Bürger gegen Fluglärm
(Allgäu Airport, Memmingen)

 

 

 

 

 

Aktuell

Air Berlin: Auf die dreiste Tour

10.3.2010
Bis vor wenigen Tagen hatte Air Berlin für den Sommerflugplan ab Anfang Mai einen täglichen (außer Sa.) Flug von Berlin Tegel nach Memmingen im Programm, der 22.20 Uhr und damit 20 Minuten nach Ende der Flughafen-Betriebszeit hier eintreffen sollte. Jetzt ist den Verantwortlichen wohl ein Licht aufgegangen. Das Ergebnis sieht so aus: Die Ankunftszeit wurde für 21.55 Uhr und damit innerhalb der zulässigen Zeit eingeplant. Dann ist alles in Ordnung, könnte man meinen. Aber die Startzeit blieb unverändert bei 21.00 Uhr (Quelle: airberlin.com, Stand 10.3.2010). Die planmäßige Flugdauer verringerte sich damit auf wundersame Weise von achtzig auf fünfundfünfzig Minuten. Das Ziel ist klar: Die planmäßige Ankunft liegt vor Betriebszeitende, und "verspätete" Flüge konnten bisher immer landen.

Diese Aktion kann man nicht anders als einen dreisten Täuschungsversuch bezeichnen; eine regelmäßige Ankunftszeit nach 22 Uhr ist vorprogrammiert. Hier liegt ein offensichtlicher Verstoß gegen die Betriebsgenehmigung des Airports vor. Darin heißt es:

"In der Zeit zwischen 22.00 Uhr Ortszeit und 23.00 Uhr Ortszeit sind Landungen
von Flügen, die planmäßig vor 22.00 Uhr Ortszeit hätten stattfinden sollen, zu-
lässig, sofern unerwartete Umstände mit verzögernder Wirkung eingetreten
sind, die zum Zeitpunkt des Abflugs nicht vorhersehbar waren."

Diese Bedingung hat sicher kaum einer der vielen bisher nach 22 Uhr gelandete Flüge erfüllt. Aber angesichts der um mehr als 30% reduzierten Flugdauer kann von "unerwarteten Umständen" gleich gar keine Rede sein. Hier besteht Klärungsbedarf. Die BI "Bürger gegen Fluglärm" wird sich der Sache annehmen.

Nachtrag vom 1.5.: Nach einem Schreiben des Anwalts der Bürgerinitiative an den Flughafen, das Luftamt und Air Berlin wurde ihm die offensichtlich vom Luftamt angeforderte Stellungnahme des Airports in Kopie übersandt. Zwar bemüht man sich, die Angelegenheit als "Darstellungsfehler" hinzustellen, immerhin wurde Air Berlin aber mit der Bitte um Korrektur auf die Einhaltung der Betriebszeiten hingewiesen. Zukünftig solle es vor der Veröffentlichung der Flugpläne eine weitere Kontrolle durch den Verkehrsleiter auf Einhaltung der Bestimmungen der Genehmigung geben.
Ab dem 17.5. ist die Abflugzeit in Berlin-Tegel auf 20.35 Uhr geändert.