Bürger gegen Fluglärm
(Allgäu Airport, Memmingen)

 

 

 

 

 

Unsere Ziele

Unsere Arbeit umfasst in erster Linie die Themen Fluglärm, Umwelt und Finanzen.

Der Fluglärm betrifft naturgemäß vor allem die Bewohner der Ein-/Ausflugschneise eines Flughafens. Daß diePassagiermaschinen leiser sind als seinerzeit die Tornados der Bundeswehr ist sicher richtig - aber "leiser als" heißt noch lange nicht "leise". Und heute wird auch an den Wochenenden und bis in die späten Abendstunden hinein geflogen, Pilotentrainings, Flüge von Flugschulmaschinen und die "fliegenden Rasenmäher" der Hobbypiloten tun ein übriges. Auch die Belastungen durch zunehmenden An- und Abreiseverkehr sollten nicht vergessen werden.
Die Anzahl der Linienflüge ist derzeit überschaubar. Wer sich nun aber mit einem erleichterten "Alles nicht so schlimm" zurücklehnt oder gar "Urlaubsstimmung" angesichts der startenden Flugzeuge empfindet (letzteres wurde tatsächlich in einer Umfrage geäußert), möge bitte folgendes bedenken: Weder der Flughafen an sich noch die hier vertretene Fluggesellschaft sind hier, damit irgendjemand 1-2 Stunden Fahrt nach München, Friedrichshafen oder Stuttgart einspart, sondern einzig und allein um Geld zu verdienen. Für den Flughafen ist es wichtig, sich aus der Abhängigkeit von einer einzigen Fluggesellschaft zu befreien und weitere, möglichst lukrative Kunden zu finden. Niemand sollte völlig den Gedanken außer acht lassen, daß das im schlimmsten Fall bis zum Nachtflug führen kann.
Wir wehren uns mit den zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Regelverstöße seitens des Flughafens und unterstützen die Bürger technisch und sachlich bei Fluglärmbeschwerden.

Daß sich die Umwelt in einem tiefgreifenden Wandel befindet, ist bekannt. Ebenso die Tatsache, daß das Flugzeug das umweltschädlichste Transportmittel überhaupt ist. Billigflughäfen erzeugen künstlich Bedürfnisse und treiben die Anzahl der Flüge in die Höhe. Ein großer Teil der Passagiere wäre nicht geflogen, wenn es nicht "so schön billig" und wegen der geringen Entfernung nicht so "praktisch" wäre. Interessant daran ist, daß jeder,der fliegen will, hier drei Flughäfen in vertretbarer Entfernung zur Auswahl hat.
Zum Thema "Umwelt und fliegen" werden wir weiterhin Aufklärungsarbeit leisten.

Auch die Finanzen (sprich Steuern) bieten ein bekanntes Bild. An allen Ecken fehlt das Geld für wichtige Bereiche wie z.B. Bildung und Gesundheitswesen, aber kleine Flughäfen werden mit Millionenbeträgen gefördert. Wir werden uns vehement dafür einsetzen, daß es keine Nachschüsse durch die öffentliche Hand an den Memmingerberger Flughafen geben wird.

 


Über uns