Bürger gegen Fluglärm
(Allgäu Airport, Memmingen)

 

 

 

 

 

Aktuell

31.3.2014

Sommerflugplan 2014

Durch den Sommerflugplan 2014 wird einmal mehr die Stagnation am Allgäu Airport dokumentiert. Fünf eigestellten Strecken stehen fünf neu oder wieder aufgenommene gegenüber. Eine davon (Reggio Calabria) umfaßt nur 5 Flüge, die nur als Komplettpaket über div. Reiseveranstalter gebucht werden können. Weiterhin wurden die Flugfrequenzen auf sechs Linien reduziert, während sie bei fünf anderen erhöht wurden. Eine bereits angekündigte Verbindung nach Tel Aviv wurde wieder abgesagt.Die Anzahl der Flugbewegungen liegt mit 3760 satte 6,5% unter der des Vorjahreszeitraums und immerhin noch 2% unter der des Sommerflugplans 2011 - dem Jahr, das bislang die niedrigste Passagierzahl seit Aufnahme des Flugbetriebes durch Ryanair aufzuweisen hatte.

Am Kräfteverhältnis der Airlines hat sich kaum etwas geändert. Der Allgäu Airport wird weiter von Ryanair dominiert (Flugbewegungen: 68%, Linien: 65%, Kapazität: 72%). Wizzair hat leicht zugelegt (20/17/20,5%), kommt aber nach wie vor bei weitem nicht an Ryanair heran. Die Zahlen der anderen Fluggesellschaften liegen im niedrigen einstelligen Bereich.

Insgesamt ist schon jetzt absehbar, daß es auch in diesem Jahr kein Wachstum am Allgäu Airport geben wird. Das Management des Flughafens rechnet lt. Pressemeldung "mit einem ähnlichen Ergebnis wie 2013".