Bürger gegen Fluglärm
(Allgäu Airport, Memmingen)

 

 

 

 

 

Aktuell

21.9.2010

Kürzlich ist der Winterflugplan 2010/2011 erschienen. Gegenüber dem letzten Winter wird es deutlich ruhiger am Berg. Nach knapp 3290 (Linien-)Flugbewegungen im vorigen Winter werden es in diesem nur noch rund 2060 sein. Das entspricht einem Rückgang um 37,4% (Stand 20.9.). 88,2% aller Flüge werden von Ryanair abgewickelt, die Anteile der beiden anderen Airlines sind mit 9,8% (Wizz Air) bzw. 2% (Sunexpress) eher schmückendes Beiwerk. TUIfly ist erstmals gar nicht vertreten. In der MZ vom 27.8.09 war zu lesen:
"Für die Zukunft plant der Allgäu Airport dennoch fest mit Tuifly beziehungsweise Air Berlin. «Sie werden den Markt, den sie sich aufgebaut haben, auf keinen Fall anderen Airlines überlassen», sagt der Memminger Flughafen-Geschäftsführer Schmid."
Eine der vielen Aussagen des Herrn Schmid, über die sich jeder selbst seine Gedanken machen sollte.

Ausgerechnet Ryanair ist für FMM schon längst überlebenswichtig geworden. Daran wird sich auch im nächsten Sommer nichts ändern, wenn es wieder ein paar mehr Urlaubsverbindungen durch andere Airlines geben wird. Von der ursprünglich angepriesenen Bedeutung des Airports für Geschäftsreisende ist nichts geblieben, wie vorhergesehen ist nichts weiter als eine Billigpiste daraus geworden.