Bürger gegen Fluglärm
(Allgäu Airport, Memmingen)

 

 

 

 

 

Aktuell

13.11.2013

Winterflugplan 2013/14

Vor wenigen Tagen ist der Winterflugplan (WFP) in Kraft getreten. Wir haben ihn uns näher angesehen und die wesentlichsten Fakten zusammengestellt:

  • Die planmäßigen Flugbewegungen sind mit rund 1480 (Vorjahr: real ca. 1800 wg. vorzeitiger Einstellung der Verbindungen nach Berlin und Hamburg) auf den bisher tiefsten Stand gesunken, der nur noch vom WFP 2007/08, also des ersten Betriebsjahres unterboten wird.
  • Der ruhigste Tag ist der Montag mit ganzen zwei Flugbewegungen, die meisten Flugbewegungen gibt es Sonntags (16-20).
  • Nicht mehr angeflogen werden Fuerteventura, Valencia, Lanzarote, Palma, Barcelona, Bukarest, Gran Canaria, La Palma und Madeira (z.T. via-Verbindungen). Drei Ziele sind neu hinzugekommen.
  • Etwas reduziert wurden Kiew und London, wesentlich mehr Flüge als im letzten Jahr gehen nach Teneriffa.
  • Das am häufigsten angeflogene Ziel ist London, gefolgt von Kiew und Dublin.
  • Auf Ryanair entfallen ähnlich wie im Vorjahr 54% derFlugbewegungen, 50% der Ziele und 58% der Kapazität. Bei Wizz sind es 37, 36 bzw. 37%. Der Rest entfällt auf Germanwings.

Insbesondere der erneute Rückgang der Flugbewegungen zeigt die völlige Unsinnigkeit der geplanten Ausbaumaßnahmen. Selbst für die prognostizierten 2 Millionen Passagiere jährlich, die ohne jeden Ausbau und ohne Erweiterung der Betriebszeit bis 2025 erreichbar sein sollen, ist eine jährliche Steigerung von 8% erforderlich (800000 Passagiere in 2013 angenommen). Die Entwicklung der letzten Jahre spricht da eine andere Sprache.

(Flugplan Stand 17.10.13, Fehler und Irrtümer vorbehalten)